Gehworkshop – Pilgerseminar
17.–19.05.2019:

Loslassen und Neubeginn

Pilger heißt übersetzt »Der Fremde«. Wir sind uns selbst fremd, wissen nicht, wer wir sind, bis wir beginnen, uns mit unserem Inneren zu beschäftigen, uns auf den Weg machen, um uns selbst, unser Selbst, zu entdecken. Wir begeben uns zur (Pilger)reise zu uns selbst.
Wir werden 3 Tage lang in der Natur unterwegs sein, oft im Schweigen gehen, uns im Wald, an Kraftplätzen und auf der Wiese aufhalten, um aufzunehmen, zu erspüren, was in uns und um uns ist. Auch werden wir das Erlebte immer wieder reflektieren.
Der erste Tag ist dem Thema Loslassen gewidmet, der zweite dem, was danach kommt, der dritte Tag dem Neubeginn.
Es wird auch genügend Raum für Kulinarisches, Ruhe und Humor geben.

Strecke: Gießhübl–Sittendorf–Heiligenkreuz (Übernachtung in Sattelbach)–Mayerling–Maria Raisenmarkt, Hafnerberg (Übernachtung)–Klein Mariazell–Altenmarkt
Treffpunkt: 17.05.2019 um 9:15, Buslinie 256 bei Schnellbahn Liesing. Rückkehr: 19.05.2019 um ca. 19:05 Wien Hauptbahnhof
Kosten: 370,– Euro incl. Unterkunft und Begleitfahrzeug

Anmeldung und Bezahlung bis 23.04.2019 hier oder unter 01 280 67 82-0
Dr. Cornelia Wehr
AT 591200000908103120

Ich freue mich auf ein erholsames und erkenntnisreiches Wochenende mit Euch (Ihnen)!

Dr. Cornelia Wehr

 

Ausrüstung

  • Rucksack ca. 30- 35l
  • Regenhülle für Rucksack oder Regenumhang, der auch den Rucksack abdeckt,
  • ev. Schlafsack möglichst leicht zum Liegen im Wald oder Sitzen – oder Unterlage zum Sitzen
  • Wanderhose, ev. zum abzippen für kurze Hose- möglichst leicht ( womöglich keine Jeans),
  • Sportweste
  • 3 T-shirts, Unterwäsche
  • 1 wasserfeste Wanderjacke, ev. Regenhose.
  • Pyjama
  • Waschzeug, Taschentücher, WC- Papier, Nähzeug, Sicherheitsnadeln,
  • ev. ein kleines Mikrofaserhandtuch
  • wasserfeste, knöchelhohe Wanderschuhe (am besten 1-2 Nummern grösser als normale Schuhe),
  • 2 Paar Wandersocken (Falke sind gut) Flip Flops oder Schlapfen Kopfbedeckung gegen Sonne
  • ev.Sonnenbrille
  • Blasenpflaster, Hirschtalg
  • Sonnencreme
  • Verbandszeug
  • Tagebuch, Notizblock, Stift
  • Trinkflasche ca. 1l
  • Proviant für 3 Mahlzeiten (Genaueres gebe ich nach Anmeldung bekannt)

 

Was können wir gemeinsam erreichen?

»Deine Gedanken gestalten dir das Leben, wie du es lebst«

Bruno Gröning

Ich möchte Sie behutsam auf dem Weg zu sich selbst begleiten. Die Homöopathie dient uns als Hilfsmittel, um das in Ihnen, was nicht im Gleichgewicht ist, ins Lot zu bringen. Der Körper drückt dies in Form von Symptomen aus, oder die Seele spricht selbst in Form von Befindlichkeitsstörungen verschiedenster Art. Beschwerden werden in dem Maß verschwinden, in dem eine Kraft in Ihnen wirksam wird, die Ordnung schafft. Sie werden mehr und mehr Ruhe und Gelassenheit in sich spüren und Vieles in Ihrem Leben kann sich zum Guten ändern. Hand in Hand damit geht das Verschwinden der Symptome, die sie belastet haben.

Beispiele für Belastungen,
mit deren Therapie ich Erfahrung habe:

Allergie, Burnout, Depression, Polyarthritis, Partnerschaftsprobleme, Eltern-Kind-Problematik, Angst- und Panikattacken, Endometriose, Neurodermitis, Narkosefolgen, Asthma, Infektanfälligkeit, Zwangsstörungen, Colitis ulcerosa, Kinderwunsch, Tics, nervöse Störungen aller Art, Entzündungen, Geschwüre, Gelenkserkrankungen, Selbstwertproblematik, Ängste verschiedenster Art, usw.

Es gibt für alles eine Lösung!